Seite drucken

Kühn steht die Burgruine Reußenstein auf dem hochragenden Felsenriff am Nordrand der Schwäbischen Alb.

Nur 5 km nordwestlich von Wiesensteig, zu Fuß: erreichbar vom Parkplatz Papiermühle (kostenpflichtig) über die Bronnensteige und den Feldkopf.

Mit dem Auto: von Wiesensteig in Richtung Schopfloch. Vom Parkplatz Reußenstein an der K1430 ca. 10 min Fußweg zum Reußenstein.


Bauherr war die aus Kirchheim stammende Niederadelsfamilie Reuß. Nach mehrfachem Besitzerwechsel in Adelskreisen wurde sie im 16. Jahrhundert schließlich aufgegeben.

Nach Erwerb durch den Landkreis Esslingen wurde sie 1965/66 zur Besichtigung wieder hergerichtet.

Sie zählt zu den schönsten Burgruinen der Schwäbischen Alb mit einem herrlichen Blick ins Neidlinger Tal.

Sagen und Geschichten zur Ruine Reußenstein:

Die Geschichte über die Burg für einen Riesen, in die ein mutiger Geselle mit seiner großen Liebe einzog.

Hören Sie die Sage des Riesen Heim als Audio-Datei (Löwenpfade Filsursprung-Runde).

http://www.wiesensteig.de//freizeit-tourismus/sehenswertes/burgruine-reussenstein